Blankensteinschule Steinheim (Murr)

Grundschule und Werkrealschule

Bild wird geladen

Werkrealschule

Berufseinstiegsbegleiter

Neu: Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) an der Schule

Seit Beginn des Jahres nehmen 10 Schüler/innen aus der Klassestufe 8 der Blankensteinschule an einer Berufseinstiegsbegleitung teil. Dieses Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert und durch die Agentur für Arbeit begleitet. Diese entscheidet letztendlich auch darüber, welche Schüler an der Maßnahme teilnehmen dürfen.

Durchgeführt wird das Projekt durch die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA), einer bundesweit tätigen gemeinnützigen Bildungseinrichtung, in Person von Herrn Peter Binder.

Der Diplom Sozialpädagoge, Herr Binder, begleitet die ausgewählten Schüler/innen ab der 8. Klasse bis zu einem Jahr nach Beendigung der Schule, z.B. im ersten Ausbildungsjahr. Sie wird die Jugendlichen beim Erreichen des Schulabschlusses sowie bei der Suche nach geeigneten Praktikums- und Ausbildungsplätzen unterstützen.

Dazu bietet sie den Teilnehmern individuelle Beratung und Betreuung an und unterstützt sie beim Herausfinden der eigenen Stärken. Des Weiteren hilft sie den Schülern beim Schreiben von Bewerbungen. Durch gezielte Trainings und Gruppenaktivitäten soll die Ausbildungsreife der Jugendlichen gefördert werden.

Die individuelle Förderung findet in der Blankensteinschule im Gebäude der Blankensteinhalle statt.

Sprechzeiten sind:

Montag            8.30 Uhr – 16.00 Uhr
Dienstag          8.30 Uhr – 16.00 Uhr 
Freitag              8.30 Uhr -  12.30 Uhr

Telefon: 0163 3228980;   E-Mail: peter.binder@daa.de

          

Die Schulleitung und die Lehrkräfte der Blankensteinschule freuen sich, mit Herrn Binder eine weitere Person bei uns zu haben, die unseren Schülerinnen und Schülern Hilfen auf dem schwierigen Weg in den Beruf anbietet und wünschen ihr viel Freude und Erfolg bei ihrer Arbeit.

Aufgaben der Berufseinstiegsbegleiter

An erster Stelle steht die individuelle, sozialpädagogische Unterstützung der Jugendlichen, um die folgenden Ziele zu erreichen:

Ziel 1: Erreichen des Schulabschlusses
Ziel 2: Unterstützung der Berufsorientierung und Berufswahl
Ziel 3: Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche
Ziel 4:  Begleitung im Übergangssystem, wenn kein Ausbildungsplatz erlangt wird
Ziel 5: Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses
  • Krisenintervention
  • Konfliktbewältigung
  • Elternarbeit
  • Alltagshilfen
  • Entwicklungsfördernde Beratung und Einzelfallhilfe
  • Verhaltenstraining